22.06.2017

Bild: Frauentreff Juni 17
Beim Frauntreff im Juni stand das Thema Kinderbetreuung im Mittelpunkt.

SPD-Frauen fordern mehr Betreuungsplätze

Beim SPD-Frauentreff stand das Thema Kinderbetreuung ganz oben auf der Tagesordnung. „Die Rückmeldungen von Eltern sind alarmierend“, so Anneka Beck, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF). „Insbesondere in der Innenstadt finden Familien derzeit keine Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren.“ Eine Situation, die auch SPD Ratsfrau Doris Feldmann so nicht hinnehmen möchte: „Die vielbeschworene Vereinbarkeit von Familie und Beruf darf in Münster nicht an fehlenden Betreuungsplätzen scheitern. Wenn wir unserem Anspruch als kinder- und familienfreundliche Stadt gerecht werden wollen, müssen wir etwas dafür tun!“ Neben der Berufstätigkeit von Frauen diskutierten die Sozialdemokratinnen auch über Bildungschancen und Betreuung als Standortfaktor: „Kommunale Familienpolitik muss endlich auch als Teil der Wirtschaftsförderung gesehen werden,“ so der einhellige Appell der SPD-Frauen.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 28 + 10 =



ASF auf Bundesebene