30.08.2013

Bild: Quote25_Terborg_Beck
Hermann Terborg und Anneka Beck fordern für die Frauen die Hälfte des Kuchens!

Die Quote feiert Geburtstag!

Seit 25 Jahren fördert die SPD die gleichberechtigte Repräsentanz von Frauen und Männern in politischen Gremien
Es ist ein Dienstag im Jahr 1988 als in Münster ein für die SPD einschneidendes Votum über die zukünftige Besetzung von Ämtern und Mandaten gefällt wird: Auf dem Bundesparteitag stimmen die Delegierten mit großer Mehrheit – 362 gegen 54 Stimmen – für die Einführung einer Quote. Fortan sollte jedes Geschlecht mit mindestens 40% in den Gremien vertreten sein. „Das hatte durchaus Gründe“ erläutert Hermann Terborg, Vorsitzender der SPD Münster: „Im Jahr vor dem Beschluss waren von 519 Abgeordneten im Bundestag lediglich 81 weiblich. Das entspricht einer Quote von 15,6%. Die SPD hatte in ihrer Fraktion einen Frauenanteil von 16,9%. Über die Belange von Frauen entschieden also regelmäßig vor allem Männer.“ Die 1988 beschlossene Quote gilt bis heute, ist auf einigen Parteiebenen sogar auf 50% herauf gesetzt worden. So wird zum Beispiel die Liste der Partei in Münster für die 2014 anstehende Kommunalwahl im sogenannten Reißverschlussverfahren besetzt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass in der kommenden Ratsperiode für die SPD ebenso viele Ratsfrauen wie Ratsherren die Gestaltung der münsterischen Politik in die Hand nehmen. „Wir haben immer noch eine ganze Menge zu tun: Wir wollen mehr Frauen in Führungspositionen - in Politik und Unternehmen -, echte Gleichberechtigung bei Familienplanung und Kinderbetreuung, gleichen Lohn für gleiche Arbeit und die Beseitigung nach wie vor existierender Stereotype.“ gibt Anneka Beck, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, zu, ergänzt jedoch: „Aber die Frauen, die in der Vergangenheit für die Gleichberechtigung gekämpft haben, haben viel erreicht. Ich bin ihnen dankbar und will mit den vielen aktiven SPD Frauen weiter für die Gleichstellung der Frauen kämpfen!“.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 3 + 14 =



ASF auf Bundesebene