05.07.2012

Zweites Modul der kleinen Kommunalakademie für Frauen in Münster startet!

Am 28.04.2012 fand das erste Modul der Kleinen Kommunalakademie für Frauen zum Thema "Verwaltung und Personen in der Stadt Münster" statt.
Unser Fazit: Wir finden, diese Auftaktveranstaltung ist mehr als gelungen! Einen Tag lang befassten sich 18 Teilnehmerinnen zwischen 21 und 71 Jahren mit dem Zusammenspiel zwischen der Münsteraner Verwaltung und Politik, lernten die verschiedenen Ausschüsse des Rates kennen, erhielten einen Eindruck davon, wie kommunale Selbstverwaltung funktioniert und vor welchen Herausforderungen kommunalpolitische Akteure heute stehen.
Der zweite Teil des Seminars war anschließend etwas praktischer aufgebaut: Brigitte Sträßer (Frauen und Beruf), seit mehr als 20 Jahren kommunalpolitisch engagiert, gab einen Einblick in ihr Spezialthema Optionskommune und machte anhand dessen deutlich, dass Kommunalpolitik oft davon lebt, ein persönliches "Aufregerthema" zu finden. In diesem Teil des Seminars identifizierten die Teilnehmerinnen deshalb Themen, die für sie eine besondere Bedeutung besitzen und denen sie sich in Zukunft verstärkt zuwenden möchten.
Am 6.7. startet das Modul 2 zum Thema "Netzwerke". Wir freuen uns schon jetzt auf gute Diskussionen und intensiven politischen Austausch. Modul 2 möchte einen ersten Eindruck davon geben, was unter Netzwerken verstanden wird, wie sie funktionieren und wie man sie für die eigene politische Arbeit nutzen kann.
Für den Workshop konnten wir eine Gabriele Wegner, Referentin des Bildungswerkes Stenden und langjährige Kommunalpolitikern, gewinnen. Eine weitere Besonderheit wird sein, dass wir das Thema Netzwerken auch praktisch mehr in den Blick nehmen und deshalb bereits am Abend vorher mit einem Kamingespräch beginnen. Den Ort werden wir kurz vor dem Treffen noch bekannt geben.
Alle Informationen könnt ihr dem beigefügten Flyer entnehmen.

Wir freuen uns auf euch und zahlreiche Anmeldungen,
Anneka Beck, Gerda Scheidgen-Kleyboldt und Christina Rentzsch
(für den AK Gleichstellung des UBV)



zurück
Informationen

Dokument: Einladung Modul II
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 38 + 12 =



ASF auf Bundesebene